3 Wein zum Verschenken mit „Danke“-freebe

Wein verschenken Weinempfehung

Wein und Wein verschenken ist häufig ein heikles Thema. Eigentlich bringe ich gerne zu Einladungen etwas anderes als eine Flasche Wein mit, aber manchmal bringen wir dann doch mal eine gute Flasche Wein mit. Unsere Nachbarn laden gerne spontan ein und dann greife ich in unser Weinregal und suche etwas schönes aus. Manchmal ist man aber eben auch bei einem Weinliebhaber eingeladen. Für mich stellt sich dann immer die Frage, welchen Wein bringt man mit?!

Es soll ja nicht unbedingt ein Wein aus dem Supermarkt sein und geschmacklich soll es dem Beschenkten auch gefallen. Wenn ihr euch mit Wein nicht so sehr auskennt, ist ein Besuch beim Weinhändler eures Vertrauens eine gute Idee. Dort könnt ihr gegebenenfalls den Wein direkt vor Ort verkosten und entscheiden.

Weine zum Verschenken

Wir haben immer ein paar unserer Lieblingsweine im Keller, so dass wir auch immer eine Flasche zum Verschenken parat haben.

Diesen Sommer haben wir ein paar neue Weine im Freundeskreis getestet und nach mehreren Gläsern für sehr gut befunden :)

Daher dachte ich, ich teile heute mit euch mal unsere Weinempfehlung! Zum Verschenken und zum selber trinken!

Welchen Wein sollte man Verschenken?

Falls ihr die persönlichen Vorlieben für Weiß-, Rot- oder Roséwein eurer Gastgeber nicht kennt, kann man sich am Essen orientieren. Seid ihr zu einem Käse- oder Tapasabend eingeladen, empfiehlt sich ein Rotwein. Für die Gartenparty im Sommer eher der leichte Rosé und falls ihr nichts genaues wisst, seid ihr mit einem Weißwein auf der sicheren Seite. Ein guter Wein muss nicht unbedingt teuer sein von daher solltet ihr die Qualität nicht unbedingt am Preis orientieren. Mit Wein ist es wie mit vielen anderen Dingen auch – es kommt auf die geschmacklichen Vorlieben des Beschenkten an. Wir haben schon sehr gute und teure Weine geschenkt bekommen, die uns überhaupt nicht geschmeckt haben. Andersherum bringt auch manchmal ein günstiger Wein eine echte Überraschung mit sich.

Ich kann euch daher nur meine persönlichen Favoriten zeigen und empfehlen. Vielleicht habt ihr ja Lust die eine oder andere Flasche auszuprobieren.

Weine zum Verschenken

Wenn man Wein verschenken möchte, achte ich zudem auch auf die Gestaltung der Flasche. Die Etiketten meiner drei Lieblinge finde ich schön gemacht und verschenke die Flaschen daher sehr gerne. Ich kenzeichne diesen Artikel gerne als Werbung – auch wenn das nicht bezahlt oder beauftragt ist, sondern nur meine persönliche Meinung und Empfehlung.

Rotwein: „Unplugged“ – ein Merlot von Hannes Reeh. Ein sehr voller Rotwein, der auch schon vom Fallstaff Magazin ausgezeichnet wurde. Ab 16€

Rosé: Rosé Saigner von Schneider – ein trockener Rosé aus der Pfalz Die Flasche gibt es ab 9€

Weißwein: Kungfu Girl von Charles Smith – ein feiner Riesling aus den USA. Flasche ab 9€

Diesen Sommer haben wir noch ein paar andere tolle Weine entdeckt! So zum Beispiel einen herrlichen Luganer, aber zum Thema Sommerweine gibt es nochmal einen gesonderten Post!

Passend zu den Empfehlungen habe ich noch einen schönen Flaschenanhänger für euch! Den könnt ihr einfach runterladen, ausdrucken und an die Flasche hängen! Quasi eine Notlösung, wenn es mal wieder schnell gehen muss! Den Link für den Download findet ihr unten.

Wein verschenken

Weinflaschen Anhänger freebe

Genießt den Herbst und viel Spass beim Wein probieren und entdecken!

1. November 2018

RELATED POSTS