OH SO PRETTY Concept Store

Ohsopretty Conceptstore

Da ist er nun: mein erster eigener Laden! Ein Concept Store! Schon als ich klein war, habe ich gerne Kaufladen gespielt und auch danach habe ich mich immer für interessante Stores und neue Konzepte begeistert. Zwar habe ich lange im Handel gearbeitet, wenn auch auf der Einkaufsseite, aber trotzdem hat mich das Thema nie los gelassen. Als ich 2013 OH SO PRETTY gegründet habe, war mir klar, dass es in unserer jetztigen Familiensituation nicht anders möglich ist, als mit einem Onlineshop zu starten. Damals schien mir auch das Risiko einen Onlineshop zu gründen geringer als das Risiko einen eigenen Laden aufzubauen. Wer ähnliche Gedanken hegt, dem sei gesagt, dass das auf keinen Fall so ist und auch das Onlinebusiness so seine Tücken hat. Vielleicht schreibe ich dazu auch mal ein Artikel.

Jedenfalls gab es in unserem Stadtteil in Köln ein kleines Häuschen, dass mir im Vorbeifahren schon immer gefallen hat. Es war zwar etwas renovierungsbedürftig und auch ein neuer Anstrich war fällig, aber es schrie für mich immer nach einem kleinen, netten Laden. Als im letzten Jahr der vorherige Mieter sein Geschäft aufgab, habe ich sofort angehalten und quasi innerhalb von ein paar Tagen den Mietvertrag unterschrieben. Das neue OH SO PRETTY Häuschen war nun meins!

Unser altes Büro/Lager war zu klein geworden und es gab nie genügend Platz für Fotografie oder eine Ecke, in der man es sich mit Kunden gemütlich machen konnte. So bot sich diese Gelegenheit an und das das neue Häuschen fast 250 qm hat, habe ich mich entschlossen auch einen Teil als Ladengeschäft zu nutzen.

Nun stand mir „nur“ noch der Umbau und die Renovierung bevor. Eigentlich wollte ich in zwei Monaten damit fertig sein, aber es hat dann doch schweißtreibende vier Monate gedauert, bis alles so war, wie ich es mir vorgestellt habe. Wir haben eine Wand rausgerissen, Elektro neu verlegt, Holzboden abgeschliffen, Holzboden repariert, neue Bodenbeläge in Küche, Bad und Laden verlegt, gestrichen und gespachtelt, was das Zeug hielt. Im Sommer hat mich die ständige Renovierung doch ziemlich genervt, aber ich nachhinein bin ich sehr stolz, dass ich fast alles alleine gewerkelt habe und durchgehalten habe. Die Mehrfachbelastung mit dem laufenden Onlineshop, der Renovierung, den Kindern und Haushalt war schon ordentlich, aber es hat sich gelohnt.

 

Die Geburt des OH SO PRETTY Concept Store

Während der Renovierungsphase stellte sich dann doch häufiger die Frage, ob es für unseren kleinen Stadtteil im Kölner Süden, nicht schön wäre, wenn man bei OH SO PRETTY nicht nur Hochzeits- und Partyartikel shoppen kann, sondern auch ausgefallene Geschenke, Wohnaccessoires und nette Kleinigkeiten. In unserem Stadtteil gibt es abgesehen von den üblichen Rewe-, Netto-, Apotheken- und Bäcker-Läden keinen weiteren Laden. So entschloss ich mich also kurzerhand aus dem Online Hochzeitsshop OH SO PRETTY einen Concept Store zu machen. Einrichtung und Wohnaccessoires haben mich schon immer begeistert genau wie schöne Dinge für Kinder – also alles, was das Leben etwas schöner macht. So zogen dann neue Marken wie House Doctor, Bloomingville, Broste Copenhagen, Eulenschnitt, Djeco, Olli Ella, Meri Meri und viele weitere Marken für modernes Wohnen, Feiern und Kids in unser Sortiment ein und der Concept Store war geboren.

Oh SO PRETTY Concept Store

 

Concept Store – Store ohne Konzept oder wie?!

Der Begriff Concept Store wird heute so häufig benutzt und beschreibt ja eigentlich nichts anderes als einen Laden mit einer aussergewöhnlichen Mischung von Marken und Sortimenten. Also weg von einem reinen Typengeschäft und hin zu einer modernen Form des Gemischtwarenladens. Für mch wiederspricht sich der Begriff Concept Store eigentlich in sich selbst. Denn das Schöne an einem Concept Store ist doch, dass es eigentlich kein Konzept gibt, oder!? Ein bunter Mix aus Marken und Produkten – kurz ein Concept Store führt alles Schöne aus allen Bereichen. Meist von Möbeln, über Accessoires bis hin zu Mode kann alles dabei sein. Die Idee des Concept Stores ist es, Produkte und Marken zu erleben und neu für sich zu entdecken.

Ohsopretty Conceptstore

ohsopretty concept store Laden Köln

Ohsopretty concept store Köln Ballonbar

Und genau das ist es, was ich für OH SO PRETTY auch möchte. Ich möchte, dass es ein feiner Concept Store mit einer Mischung aus zeitgemäßen Marken und spannenden Produkten wird. Dinge, die man gerne verschenkt oder auch sich selbst gönnt. Ich bin so gespannt, wie es mit unserem Concept Store weitergehen wird.

Ein Café im Laden wäre noch schön…..mal sehen!

Natürlich gibt es auch weiterhin unsere Hochzeitsdeko und Partydeko im Laden und wir beraten euch auch gerne vor Ort bei der Planung eurer Hochziet oder Kindergeburtstag! Ich freue mich sehr, wenn ihr mich im Laden besuchen kommt! Der Großteil des Sortiments steht euch aber auch in unserem Onlineshop zur Verfügung, wenn ihr also schon vorab stöbern wollt, dann hier entlang.

Ohsopretty Concept Store in Köln Eulenschnitt

 

 

26. Januar 2018

RELATED POSTS